Spirit Antiqua
und Lichtpoesie von Alfred Wolski

»Die Seele entstammt der himmlischen Harmonie und hat selbst etwas von dieser Musik in sich.«
Hildegard von Bingen

Alfred Wolski schafft Lichtobjekte aus mit Kristallgittern beschichtetem Glas, die einzigartig in ihrer wohltuenden Wirkung sind. Die fragilen Kunstwerke sind bewegliche Kompositionen aus Glasscheiben unterschiedlicher Größe, die mit fast unsichtbarem Draht verwoben sind. Angestrahlt mit weißem Licht entfalten sie im Raum ein fließend schwebendes Lichtermeer in den Farben des Regenbogens.
Die Reinheit der Lichtfarben und die Bewegung der bildhaften Lichtmuster von außergewöhnlicher Farbschönheit erzeugen ein Resonanzfeld, in dem die heilende Energie des Lichtes ganz im Sinne von Hildegards Visionen unmittelbar erfahrbar wird.
Für Ute Kreidler und Alfred Wolski war es bereits bei ihrer ersten Begegnung offensichtlich, dass sich ihre Projekte ergänzen und so entstand spontan die Idee zu dieser sich gegenseitig inspirierenden Zusammenarbeit.

 

Eine außergewöhnliche Symbiose

Die bis heute ungebrochene Leuchtkraft der Klang- und Lichtvisionen der Hildegard von Bingen findet ihren modernen Ausdruck in den Interpretationen Ute Kreidlers und Alfred Wolskis. Beide Künstler verbindet ihre besondere spirituelle Beziehung zu Hildegard und beide erfassen mit ihrer Kunst den Geist der Visionen Hildegards in all ihren Dimensionen. Beide realisieren in ihren Projekten auf ihre Art einen Teil des Ganzen, das sich in Hildegards gesamtem Werk wiederspiegelt. Durch die symbiotische Verbindung beider Künstler werden diese Teile zu einer Einheit verschmolzen. Die Schwingungen der Lichtfarben harmonieren auf faszinierende Weise mit den visionären Gesängen der Hildegard von Bingen und machen den besonderen Zauber ihrer Visionen in seiner Wirkung auf den ganzen Menschen im Heute erfahrbar. Die Klänge und die ruhig dahinfließenden Muster aus Lichtfarben entfalten sich in der Vergänglichkeit des Augenblicks und verbinden sich im lauschenden Betrachter zu einem Erlebnis von außergewöhnlicher Intensität und berührender Schönheit.

Alfred Wolski

Alfred Wolski besitzt einen einzigartigen Zugang zu den Sphären des Lichts. Er vermag es, schmerzvolle Erfahrungen in seiner Biographie in Kunstwerke von zerbrechlicher und seltener Schönheit umzusetzen. Beim Betrachten lösen diese einen inneren Harmonisierungsprozess aus und eröffnen neue Formen des Bewusstseins. Seine Lichtobjekte werden in der ganzen Welt zu meditativen und therapeutischen Zwecken in Kliniken, Schulen und Seminarzentren eingesetzt.
Weitere Informationen zu Alfred Wolski: www.lichtpoet.de

Die CD

CD »Vrije Klanken«

erscheint im Sommer.

Hier etwas Text zur CD:

Door middel van muziek, en het toepassen van muzikale processen in je alledaagse leven, kun je ook weer uiting geven aan die kwaliteiten. Je leeft je leven dan als een muzikant. Jouw leven wordt een muzikaal leven. Jouw leven wordt als een muzikale compositie, die uitgevoerd wordt door jouw orkest met jou als geïnspireerd dirigent.
Weitere CDs mit Johannes Vogt

Die CD ist erhältlich bei  amazon
oder über das Bestellformular auf dieser Website: spiritantiqua.de/cds

 

cd_spirit-antiqua

Hörproben

  • 01

    O quam mirabilis

    ute kreidler & alfred wolski

  • 02

    Caritas abundat

    ute kreidler & alfred wolski

  • 03

    Spiritus Sanctus

  • 04

    O vos angeli

  • 05

    Columba aspexit

  • 06

    O victoriosissimi triumphatores

VIDEOS

Termine

Bisherige Termine

Klosterruine Disibodenberg, ev. Kirche Odernheim/Glan (23.7.2016)
Klosterruine Arnsburg (30.4.2016)
Senckenberg Museum, Frankfurt/Main (18.3.2016)
Klosterruine Disibodenberg, Odernheim/Glan (9.8.2014)  
Alte Papierfabrik Ebertsheim (23./24.7.2014) 

 

 

 

 

»Diese Symbiose von Klang und Licht ist etwas Einzigartiges, unsere Begegnung ein besonderes Geschenk.«